Fremdenfeindliche Attacken

Die Vorfälle hatten sich am Samstag im Plattenbaustadtteil Reitbahnweg ereignet. Der Festgenommene soll aus einer Wohnung in der fünften Etage Blumentöpfe auf einen 24-Jährigen geworfen und diesen beschimpft haben. Danach soll der Tatverdächtige das Opfer – ein Deutscher irakischer Herkunft – mit einem Hammer verfolgt haben. Dabei soll er – sinngemäß, wie die Polizei berichtete – „Scheiß Ausländer! Geh zurück in dein Land!“ gerufen haben.
Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass der gleiche Verdächtige vorher schon einen 31-jährigen Syrer in der Nähe angegriffen und diesen mit einem Hammer ins Gesicht geschlagen haben soll. Das Opfer erlitt eine Platzwunde im Gesicht und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Tatverdächtige wurde in der Nähe gestellt.

Ein Mann (20) ist in Neubrandenburg festgenommen worden. (Symbolfoto)

http://m.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/20-Jaehriger-nach-fremdenfeindlichen-Attacken-festgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.