Tausende blockierten AfD-Parteitag

Hannover. Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Hannover gegen die AfD und deren Bundesparteitag protestiert. Mit Straßenblockaden versuchten Hunderte Demonstranten am Morgen, die Anreise der AfD-Politiker in das hannoversche Congress Centrum zu stören. Der Parteitag begann daher etwa einer Stunde später als geplant. Das Treffen wurde mit einem massiven Polizeieinsatz gesichert.

Die Holocaust-Überlebende Marianne Wilke rief bei einer Kundgebung gegen die AfD zur Solidarität mit Opfern von Rassismus in allen Ländern aufgerufen. »Und vor der eigenen Haustür müssen wir solidarisch sein mit allen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen mussten«, sagte die 88-Jährige am Samstag vor dem Congress Centrum.

Ein zivilgesellschaftliches Bündnis aus Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Parteien und Antifaschisten hatte zum Protest aufgerufen, der größtenteils friedlich ablief. Zur Auftaktkundgebung kamen der Polizei zufolge mehr als 4.000 Demonstranten. Viele von ihnen schwenkten bunte Flaggen mit Aufschriften wie »Refugees welcome« oder »Rassismus ist keine Alternative«. Im Anschluss machte sich laut Polizei ein Demonstrationszug mit etwa 6.500 Teilnehmern auf den Weg in die Innenstadt.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1072075.afd-parteitag-in-hannover-tausende-blockierten-afd-parteitag.html

AfD-Parteitag in Hannover: Tausende blockierten AfD-Parteitag

 

05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.